deutschdeutsch
中文中文
danskdansk
suomisuomi
françaisfrançais
Bahasa IndonesiaBahasa Indonesia
italianoitaliano
日本語日本語
nederlandsnederlands
norsknorsk
polskipolski
portuguêsportuguês
românăromână
русскийрусский
العربيةالعربية
svenskasvenska
தமிழ்தமிழ்
slovenščinaslovenščina
españolespañol
türkçetürkçe
magyarmagyar
englishenglish
Datenschutz
WP LAW. Vermeide rechtliche Risiken, immer automatisch auf dem neuesten Stand
Wir helfen bei den gesetzlichen Anforderungen, damit du dich auf dein Geschäft konzentrieren kannst. Wähle aus über 800 Webdiensten aus und füge diese deiner Datenschutzerklärung per Drag & Drop hinzu, verfügbar in 29 Sprachen. Von unserem internationalen Rechtsteam erstellt und entprechen den wichtigsten internationalen Gesetzen.
EU: Datenschutz Grundverordnung (DSGVO)
Aktualisiert, wenn sich Gesetze ändern
Wie funktioniert WP LAW?
In den meisten Ländern gibt es Datenschutzgesetze, die es notwendig machen, eine Datenschutzerklärung anzugeben. WP LAW macht es einfach, die gesetzlichen Anforderungen der Gesetzgebung mehrerer Länder zu erfüllen.
1. Anpassen
Wähle aus über 800 Webservices und füge diese per Drag & Drop in deine Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung passt sich dem Design deiner Webseite an. Du kannst den im Code verwendeten Klassen eigenes CSS einbinden und so die Gestaltung deinen Wünschen anpassen.
2. Einfache Integration
Der Integrations-Code kann auf jeder Seite eingefügt werden. Wir haben das WP LAW-Symbol in den WordPress Editor integriert. Die Datenschutzerklärung wird auf unseren Servern gehostet, so dass sowohl du als auch unser internationales Rechtsteam diese auf dem neuesten Stand halten können.
3. Auto-Update
Muss ein neues Partnerprogramm oder ein neuer Zahlungsanbieter zur Datenschutzerklärung hinzugefügt werden? Ein Newsletter oder eine neue Sprache erweitert werden? Nutze unser WP LAW Dashboard, um Änderungen mit einem Klick vorzunehmen, und verlasse dich darauf, dass unser Rechtsteam Updates vornimmt.
Funktionen und Vorteile
Compliance-Lösungen auf Anwaltsebene mit dem Komfort, den nur Software bieten kann.
Konfigurierbar aus über 800 Webservices
Generierung in bis zu 29 Sprachen
Benutzerfreundliches Dashboard
Erstellen deine individuelle Datenschutzerklärung
Third Party Load Protection
Für Besucher aus Europa sperren
Hosted Service
Aktualisiert, wenn sich das Gesetz ändert
White labe, eigene CSS Styles einbinden
Wer benötigt eine Datenschutzerklärung?
Grundsätzlich jede Webseite...
Alle Unternehmen, Freiberufler, Einzelunternehmer etc. mit geschäftlichem Internetauftritt . Nur rein privat genutzte Internetauftritte benötigen keine Datenschutzerklärung.
Muss deine Webseite wirklich DSGVO-konform sein?
ja
Wenn Besucher aus der Europäischen Union deine Webseite besuchen und mit ihr interagieren können, musst diese konform sein.
ja
Wenn sich Besucher aus der EU auf deiner Webseite anmelden oder ihre Daten auf andere Weise zur Verfügung stellen können, musst diese konform sein.
ja
Wenn deine Website Cookies verwendet oder Drittanbieterenthält, die Cookies verwenden.
ja
Es spielt dabei keine Rolle, ob du etwas an EU-Bürger verkaufst oder nicht. Wenn sie darauf zugreifen können, muss diese konform sein.
Hier sind die Folgen, wenn die Webseite nicht DSGVO-konform ist:
Bußgelder von bis zu 20 Millionen Euro oder 4% Ihres weltweiten Umsatzes.
Verbot für den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen an Kunden aus der EU.
Verbot von Werbung oder der Monetarisierung von Kunden in den EU-Ländern.
Abmahnungen, Rechtskosten und Ärger, die dich daran hindern, sich auf dein Geschäft zu konzentrieren.
WP LAW: Die Einhaltung von Gesetzen war noch nie so einfach wie heute
Mache deine Website ohne Wissen einfach per Drag & Drog rechtssicher. Die Qualität eines internationalen Rechtsteams in eine Online-Softwarelösung integriert.

Benutzerfreundliches Dashboard

Unser intuitives Dashboard erleichtert die Bearbeitung, Anpassung und Aktualisierung der Datenschutzerklärung ohne technische Kenntnisse.

Es ist sehr einfach und unkompliziert, Ihre erste Datenschutzerklärung hinzuzufügen. Klicken Sie einfach auf eine der Schaltflächen "Generierung starten".

Third Party Load Protection

Themes oder Plugins enthalten ohne das Sie es wissen externe Funktionen, dass können u.a. Facebook Dienste, Google Dienste oder andere Dienste sein. Diese Dienste nennt man Drittanbieter (Third Party). Beim Besuch der Webseite werden so von Diensten Daten gesammelt oder Cookies gesetzt.

Das ist nicht DSGVO konform, wenn darüber nicht ausreichend in der Datenschutzerklärung informiert wird. Um Fehler zu vermeiden, die sehr teuer werden können, handelt es sich daher um eine sehr wichtige Funktion. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

So funktioniert Third Party Load Protection:

  1. Wird die Webseite aufgerufen, werden Daten von Drittanbietern in einem temporär erstellten Ordner auf dem Webserver abgelegt und erst dann an den Besucher übertragen. Dadurch wird sichergestellt, dass keine Personenbezogenen Daten oder Cookies von Drittanbietern übermittelt werden.
  2. Verlässt der Besucher die Webseite oder die Session wird beendet, wird der temporär erstellte Odner wieder vom Webserver gelöscht.