deutschdeutsch
中文中文
danskdansk
suomisuomi
françaisfrançais
Bahasa IndonesiaBahasa Indonesia
italianoitaliano
日本語日本語
nederlandsnederlands
norsknorsk
polskipolski
portuguêsportuguês
românăromână
русскийрусский
العربيةالعربية
svenskasvenska
தமிழ்தமிழ்
slovenščinaslovenščina
españolespañol
türkçetürkçe
magyarmagyar
englishenglish

Einsteiger Guide: Was ist der Unterschied zwischen Beiträgen und Seiten?

May 1, 2018

WordPress enthält standardmäßig zwei Inhaltstypen, das sind Beiträge und Seiten.

Zu Beginn kann deren Verwendung etwas verwirrend sein, wann verwende ich eine Seite und wann verwende ich einen Beitrag?

Optisch unterscheiden sich beide Inhaltstypen in der Administrationsoberlfäche zudem kaum voneinander. Wie du was am besten verwendest, erläutern wir dir in diesem Beitrag.

Was sind Beiträge?

WordPress lässt sich auf viele Arten verwenden. Wenn deine Webseite hauptsächlich als Blog verwendet wird, dann besteht der Großteil deiner Webseite aus Beiträgen.

Beiträge sind die Einträge, die in umgekehrter chronologischer Reihenfolge auf der Startseite deines Blogs erscheinen.

Neue Beiträge stehen also dann ganz vorne und verdrängen ältere Beiträge nach hinten.

Zusätzlich werden Beiträge dem Archiv nach Tag, Monat und Jahr zugeordnet.

Jede WordPress Webseite verfügt standardmäßig auch über einen RSS-Feed der nach dem gleichen Prinzip funktioniert. Die neuen Beiträge stehen hier ganz oben.

Besucher die nun deinen RSS-Feed abonnieren, bekommen so immer die neuesten Inhalte zum lesen bereitgestellt.

Nach dem gleichen Prinzip könnte auch ein Newsletter funktionieren.

Beiträge dienen auch der Kommunikation mit den Besuchern, da für diese Inhalte überwiegend die Kommentarfunktion gedacht ist.

Um einen neuen Beitrag anzulegen gehe im Administrationsbereich deines WordPress Blogs auf Beiträge und anschließend auf neuen Beitrag erstellen.

Über was du letztlich schreiben kannst, findest du in unserem spannenden Beitrag Wie schreibe ich den ersten Blogbeitrag.

Was sind Seiten?

Die Verwendung Seiten hingegen ist für statische Inhalte gedacht.

Dies sind Seiten, deren Inhalt als zeitlos angesehen werden können, wie beispielsweise eine Über Mich Seite, das Impressum oder eine Datenschutzerklärung.

Im Gegensatz zu Beiträgen sind Seiten hierarchisch, hört sich kompliziert an, ist es aber nicht.

Dadurch lassen sich Unterstrukturen aufbauen, beispielsweise /rechtliches/ und anschließend /rechtliches/datenschutz/ oder auch /rechtliches/agb/.

So wären alle Rechtsinformationen in einer zusammenhängenden Unterstruktur zusammengefasst.

Da Seiten auch standardmäßig nicht mit Datum und Uhrzeit verknüpft sind, werden diese auch nicht im RSS-Feed angezeigt.

Das tolle an Seiten ist auch, dass diese mit Beiträgen kombiniert werden können.

Wenn jetzt dein Blog die Kategorie Marketing hat und du viele Beiträge zum Thema Geld verdienen erstellt hast, kannst du jetzt hergehen und eine statische Seite mit dem Titel Geld verdienen erstellen und alle Beiträge darin dem Leser schön strukturieren und verlinken.

Selbiges vorgehen würde für das erstellen von Ratgebern gelten.

Alle Beiträge sind einzeln über einen gewissen Zeitraum entstanden und über eine statische Seite lassen sich diese dem Leser schön zusammengefasst darstellen.

Beiträge vs. Seiten

Um noch einmal die Hauptunterschiede zwischen den beiden aufzuzeigen, hier ein kurze Zusammenstellung:

  • Beiträge sind chronologisch - Seiten sind zeitlos
  • Beiträge können kategorisiert werden - Seiten sind hierarchisch
  • Beiträge werden dem RSS-Feed hinzugefügt - Seiten nicht
  • Beiträge haben eine Kommentarfunktion - Seiten nicht standardmäßig

Die Anzahl der Beiträge oder auch Seiten ist nicht begrenzt, es können so viele Inhalte wie benötigt angelegt werden.

Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, dann abonniert uns bitte auf Facebook und Twitter.

Andrea Behrens
Verfügt über langjährige Erfahrung mit Wordpress-basierten Kundenprojekten. Setzt sich mit Herzblut und Leidenschaft für die ständige Weiterentwicklung von WordPress ein.
Kommentare
Kommentar schreiben
angemeldet als . Abmelden?
Kommentar beantoworten
Erstellen einen kostenlosen Account, um einen Kommentar zu schreiben.
Ich habe bereits einen Account, logge mich ein